homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Stifter, Adalbert: Der Nachsommer

Dies ist ein second-hand Artikel

  Stifter, Adalbert: Der Nachsommer.
  Preis: 1,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 748 S.
Herder-Buchgemeinde, 1971
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Österreich; Epoche: Industrialis.
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3568

Klappentext:
Als Nietzsche den Nachsommer zu den wenigen ganz großen Romanen seines Jahrhunderts zählte und eine Dichtung nannte, die immer wieder gelesen werden müsse, stand er mit solchem Urteil vereinzelt da in einer Zeit, die dieses reifste Kunstwerk Stifters noch nicht verstand.
Erst der Moderne erschloß sich die Strahlungskraft des Nachsommers als eines dichterischen Kosmos, in dem sich sinnenfreudig und sinnbildlich zugleich eine in klassischen Maßen erfaßte Welt spiegelt.
Der junge Heinrich lernt im Rosenhof die höhere Gesittung menschlichen Umgangs kennen, die Welten der Kunst, die Möglichkeiten des Erdenglücks und die Liebe des Mädchens Natalie, die ihm die geheimen Ordnungen des Wahren, Schönen, Sinnvollen zeigt.
Die reichverzweigte, viele Personen und Schicksale durchleuchtende Handlung, mit mustergültiger Sprachkunst dargestellt, gewinnt eine zweite Dimension durch die Erzählung von Risach und Mathilde, die, in ihrer Jugend heimlich miteinander verlobt, sich trennen mußten und erst im Alter wieder zueinander finden und nun einen Nachsommer ihrer Liebe erleben.
Stifters Roman ist das Buch vom Erdenglück, in dem das Gelingen des Lebens auf Selbstzucht, auf dem Streben nach innerer Klarheit und Weite des Blicks, auf der Unbeirrbarkeit des Gewissens beruht. Er ist ein Buch der Erziehung zur Kunst und darin der bedeutendste Erziehungsroman nach Goethes Wilhelm Meister.

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser leicht verknickt u. l. angeschmutzt, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Industrialis.

nach oben