homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

May, Hermann-Josef u.a. (Hg.): Marapu und Karitu

Dies ist ein second-hand Artikel

  May, Hermann-Josef u.a. (Hg.): Marapu und Karitu. Mission und junge Kirche auf der Insel Sumba
  Preis: 13,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 141 S.
Hofbauer Verlag, 1982
ISBN: 3-87342-015-5
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Asien; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 6889

Aus dem Vorwort:
25 Jahre sind es her, seit deutsche Missionare aus dem Redemptoristenorden auf den Inseln Sumba und Sumbawa in Indonesien arbeiten.
Dies war der Anlaß — nicht zu einer Jubiläumsfeier —, aber zu einem Rückblick und einer nachdenklichen Betrachtung des eigenen Standorts.
Wir fanden, daß einige Ergebnisse dieser Reflexion nicht nur für uns interessant und wichtig sind, sondern daß dabei auch Typisches aufscheint für die Situation der Kirche heute: Wie die Kirche sich immer neu finden muß; was es bedeutet, wenn das Evangelium präsent und aktuell wird; wie „Ortskirche" ist und entsteht; wie Kirche sowohl einheimisch wie weltweit sein kann.
Wir zeigen keine Lösungen für pastorale und missionarische Probleme. Wir wollen nur von unseren Erfahrungen, Sorgen, Versuchen erzählen, weil wir glauben, daß wir dies denen schuldig sind, die uns diese Arbeit auf Sumba und Sumbawa ermöglichen. Ihnen sind die Seiten dieses Buches gewidmet in Dankbarkeit für eine fruchtbare Partnerschaft über 25 Jahre hinweg.
Der Titel „Marapu und Karitu" bedeutet für uns nichts Exotisches. „Marapu" ist der Lebenshintergrund des Sumbanesen, sein Glaubensinhalt, seine Religion, die nicht dadurch verschwindet, daß er Christ wird. „Karitu" ist die sumbanesische Aussprache von „Christus". Wenn wir von Mission in Sumba sprechen, sind Marapu und Karitu die Inhalte des Gesprächs; sie bezeichnen das Spannungsfeld unserer Arbeit, aber auch ein breites Feld religiöser Übereinstimmung und — so sehen wir es — freundschaftlicher Annäherung aus gegenseitiger Hochachtung.
Diese Annäherung verändert beide: Die Sumbanesen sind zunehmend bereit, Christen zu werden, die Kirche ist zunehmend bereit, sumbanesisch zu werden. [...]

Zustandsbeschreibung:
OPb., Einband leicht gebräunt u. l. verkratzt, Stempel auf Titelblatt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: Fernost, 68er

nach oben