homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Oz, Amos: Nenn die Nacht nicht Nacht

Dies ist ein second-hand Artikel

  Oz, Amos: Nenn die Nacht nicht Nacht. Roman. Aus dem Hebräischen von Ruth Achlama
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Hardcover, 239 S.
Suhrkamp Verlag, 1995
ISBN: 3-518-40697-3
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Israel; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2029

Klappentext der Taschenbuchausgabe:
Tel Kedar, eine Kleinstadt am Rande der Negev-Wüste. Durch den Tod des offenbar drogenabhängigen Schülers Immanuel Orvieto kommen die Dinge ins Rollen. Immanuels Vater, ein in Afrika lebender Sicherheitsberater, will zum Gedenken an seinen Sohn in Tel Kedar ein Entziehungsheim für Drogensüchtige errichten. Für dieses Projekt gewinnt er Noa, die Lehrerin seines Sohnes. Zusammen mit ihrem langjährigen Lebensgefährten Theo versucht sie, dieses Projekt durchzusetzen. Können Noa und Theo die Bürger der Stadt dafür gewinnen? Kann der Immobilienmakler und Provinzcasanova Muki Peleg die Sache vorantreiben? Oder will er nur mit Noa ins Bett? Oder verfolgt Noa mit all ihren Manövern ganz andere Absichten?

AMOS OZ, geboren 1939 in Jerusalem, wurde 1992 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. In den Verlagen Insel und Suhrkamp sind erschienen: Sehnsucht. Drei Erzählungen, Der Berg des bösen Rates, Eine Frau erkennen. Roman, Bericht zur Lage des Staates Israel, Black Box. Roman, Der perfekte Frieden. Roman, Mein Michael. Roman, Im Lande Israel, Der dritte Zustand. Roman, Sehnsucht und Nenn die Nacht nicht Nacht. Roman.

»Ein souverän konzipierter und glänzend geschriebener Roman. Amos Oz hat eine wunderbare Geschichte vorgelegt, die einfühlsam und mit sanftem Humor erzählt, wie zwei Menschen, durch den zufälligen Tod eines Jungen, das Leben und die Liebe neu entdecken.« (KÖLNER STADT-ANZEIGER)

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU., Rücken lichtrandig u. schief, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: jüdisch, Gegenwart

nach oben