homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Ernst, Paul: Die Troubadourgeschichten

Dies ist ein second-hand Artikel

  Ernst, Paul: Die Troubadourgeschichten. Mit fünf Holzschnitten von Ernst von Dombrowski
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Hardcover, 85 S.
Langen Müller, 1940
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: sofort

Land: Deutschland; Epoche: Drittes Reich
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 17268

Klappentext:
Ein Bild der Liebe in ihrer edelsten Form, das ist es, was Paul Ernst und mit seinen in reifen Jahren gedichteten Troubadourgeschichten geschenkt hat, die nun hier mit den schönen Holzschnitten von Ernst von Dombrowski erstmals als selbständiges Buch dargeboten werden.
In eine bewegte Handlung aus unseren Tagen, in die Lebensfragen und Lebensnöte heutiger Menschen sind jene bald märchenhaft zarten, bald sagenhaft kräftigen Liebesgeschichten aus früher, poetisch verklärter Zeit wie klare Spiegel hineingestellt, daß wir in ihnen uns selbst, unser Leben mit seinen Wirren, seinem Glück und seiner Aufgabe erkennen können.
Ob Jaufré und Melisande sich lieben müssen, ohne sich zu kennen, und bei einer ersten Begegnung schon den Tod bei sich sehen, ob den anderen Gestalten dieser Geschichte Erfüllung gegeben oder Entsagung und noch mehr auferlegt ist, bei allen ist die Liebe das große, mächtige, unbedingte Schicksalsgefühl, das sie völlig beherrscht: ganz frei ist ihre Liebe von allem Verkleinernden der trüben Welt.
Worte tiefster, verborgener Weisheit treffen uns beim Lesen mitten ins Herz; und selten ist der strenge Künstler Paul Ernst so schauend gelöst, selten ist seine Sprache von so reinem beseligendem Klang, selten ist das Geheimnis aller Dichtung – Das Unsagbare zu sagen – so deutlich zu Tage getreten wie in diesen uns mit Zauberkräften tief bewegenden Geschichten.

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU., dieser gebräunt u. mit leichten Randläsuren, Besitzervermerk auf Vorsatz, Seiten gebräunt u. eine S. angeschmutzt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Drittes Reich

nach oben