homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Albrecht, Karl I.: Der verratene Sozialismus. Zehn Jahre als hoher

Dies ist ein second-hand Artikel

  Albrecht, Karl I.: Der verratene Sozialismus. Zehn Jahre als hoher. Staatsbeamter in der Sowjetunion
  Preis: 13,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Hardcover, 654 S.
Nibelungen-Verlag, 1939
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Russland; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 4837

Auszug aus dem Vorwort:
Es sind zahlreiche Bücher von Ausländern und Sowjetbürgern über ihre Erlebnisse in der Sowjetunion veröffentlicht worden. Trotzdem nehmen die Erinnerungen von Karl I. Albrecht einen besonderen Platz ein und füllen eine fühlbare Lücke aus.
Alles, was bisher auf dem internationalen Buchmarkt an derartigen Berichten erschienen ist, stammt von Personen, die — auch wenn es sich um hervorragende Fachleute handelt — politisch kaum eine Rolle gespielt haben und daher über die Vorgänge in der UdSSR lediglich als außenstehende Beobachter sprechen konnten.
Karl I. Albrecht ist der erste aus der UdSSR entkommene Ausländer, der nicht nur als Spezialist auf seinem Fachgebiet, sondern als überzeugter Kommunist an führender Stelle im Zentralapparat der Bolschewistischen Partei und des Sowjetstaates ebenso, wie unter den Arbeitern und Bauern in entlegensten Provinzen jahrelang tätig war.
Vom kleinen Forstingenieur in abgeschiedenen Wäldern brachte er es zum Direktor verschiedener forstlicher Versuchsanstalten, zum obersten Leiter der Sektion für Waldwirtschaft, Holzbearbeitende und Holzverarbeitende Industrie in der Zentralkontrollkommission der Kommunistischen Partei und Arbeiter- und Bauerninspektion der UdSSR (ZKK.-RKI.-SSSR.) und zuletzt zum stellvertretenden Leiter der Hauptverwaltung der gesamten Waldwirtschaft, Holz-, Papier- und Zellulose-Industrie der Sowjetunion, aus der das Volkskommissariat für Waldwirtschaft und Holzindustrie hervorging.
Gleichzeitig war Albrecht in der kritischsten Zeit der Entwicklung der Waldwirtschaft Sonderbevollmächtigter des Zentralkomitees der Partei und des Rates der Volkskommissare auf seinem Fachgebiet.
Während einer Reihe von Jahren gehörte Albrecht zum engsten Mitarbeiterstab des Präsidiums der größten Sowjetgewerkschaft, der Gewerkschaft der Land- und Forstarbeiter, und war Präsident der Wissenschaftlich-Technischen Gesellschaft der Wissenschaftler, Wirtschaftler, Ingenieure und Techniker der Forstwirtschaft und Holzverarbeitenden Industrie der Sowjetunion. [...]

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser gebräunt u. mit kl. Einrissen u. Randläsuren, Seiten gebräunt, Vorsatz-Seite fehlt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: slawisch, Vorkriegszeit

nach oben