homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Aichinger, Ilse u.a.: Hörspiele

Dies ist ein second-hand Artikel

  Aichinger, Ilse u.a.: Hörspiele. Mit einem Nachwort von Ernst Schnabel
  Preis: 3,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 203 S.
Fischer, 1962
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3389

Klappentext:
Sechs Hörspiele — sechsfaches Echo unserer Welt, der inneren und der äußeren. Sechs Stimmen jener Gattung Dramatik, die vor wenigen Jahrzehnten zu werden begann: Kind des modernen technischen Mediums und der uralten Schöpfungskraft des Wortes.
Seit den zwanziger Jahren schufen Dramatiker an der neuen Form. Und häufig genug erlagen sie der Verführung des Instrumentariums, als sie unter den Notwendigkeiten und Möglichkeiten der Technik die spezifische formale Gestalt des Hörspiels suchten.
Aber sie entstand, von erstaunlicher Individualität und Wandelbarkeit. Und es erwies sich, daß das Hörspiel mehr noch als das Bühnendrama aus der Begegnung mit dem einzelnen lebt, aus dem Widerhall, der aus den Worten Bilder schafft und aus den Stimmen und Tönen die belebten Wirklichkeiten der Phantasie.
Die Sprache läßt ihre Gewalten hören. Die Tiefen, Höhen und Untiefen unseres Daseins tönen wider. Das Wort wird zur Anrede, zur Herausforderung. Es zwingt, souverän gesetzt, den Hörer zur Antwort, zum Dialog. Die Stimmen der Dramatiker jener jungen Kunstform sind längst unüberhörbar geworden.
Dieser Band vereinigt Hörspiele von Ilse Aichinger, Ingeborg Bachmann, Heinrich Böll, Günter Eich, Wolfgang Hildesheimer und Jan Rys.
Hier wird etwas von der Fülle der Welt und von der Vielfalt der Welterfassung vernehmlich, die diese Kunst »zur Sprache zu bringen« vermag.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Seiten leicht gebräunt, Preisangabe auf Schmutztitel, ansonsten gute Erhaltung. (53.-65. Tsd.)

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Nachkriegszeit

nach oben