homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

van Straaten, Werenfried / Ernest Bauer: Sie nannten mich Speckpater +

Dies ist ein second-hand Artikel

  van Straaten, Werenfried / Ernest Bauer: Sie nannten mich Speckpater +. Aloisius Stepinac, Kardinal (2 Bde.)
  Preis: 2,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 222+191 S.
Edition Bitter, 1995
ISBN: 3-7903-0259-7
Lieferbarkeit: sofort

Land: Niederlande; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 22766

2 Bde.:
Inhaltsverzeichnis:
Werenfried van Straaten: Sie nannten mich Speckpater (ISBN: 3-7903-0369-0 / 3790303690):
Werenfried van Straaten o. praem.
1913 in Mijdrecht bei Amsterdam geboren. Zunächst altphilologische Studien. 1934 Eintritt in die flämische Prämonstratenserabtei Tongerlo.
1947 schlug Pater Werenfrieds Stunde, als er aus der Stille des Mönchslebens auszog, um das Elend der deutschen Heimatvertriebenen zu lindern. Keiner traute dem jungen Chorherrn damals zu, daß er über Nacht zum vitalen Organisator einer weltweiten Nächstenliebe werden könnte: Gründer und Leiter der Ostpriesterhilfe und des Internationalen Bauordens, Mönch und Manager, ein Till Eulenspiegel in weißer Kutte und der erfolgreichste Bettelprediger unserer Zeit.
Hunderte von Kirchen und Klöstern, Priesterseminare, Kapellenwagen, Obdachlosensiedlungen und Abertausende von Bücher- und Liebesgabensendungen hinter den Eisernen Vorhang bis nach Sibirien und China sind sichtbare Zeugen dieses Abenteuers der Barmherzigkeit.
So wurde des Speckpaters Ordensname WERENFRIED, Kämpfer für den Frieden, für Millionen zum Symbol der Hoffnung auf Frieden in einer besseren Zukunft.

Inhaltsverzeichnis:
Ernest Bauer: Aloisius Stepinac, Kardinal. Ein Leben für Wahrheit, Recht und Gerechtigkeit (ISBN: 3-7903-0259-7 / 3790302597):
In einer Zeit, in der in Kroatien die kommunistischen Machthaber Kardinal Stepinac auch nach seinem Tode verhöhnten und als Nazi-Kollaborateur beschimpften, war es das Verdienst von Dr. Ernest Bauer, ein objektives Bild des großen Erzbischofs von Zagreb gezeichnet zu haben.
Viele unserer Kroaten im Ausland kannten dieses Buch, das nun wieder neu vorliegt. Manche Landsleute hatten sogar den Mut, dieses Buch illegal in die Heimat zu bringen.
Seit 1990 ist Kroatien ein freies, demokratisches Land. Seitdem darf über meinen Vorgänger so frei geschrieben werden, wie ich es in den Predigten zu seinem Todestag immer wieder gefordert habe.
Leider geistern aber immer noch die alten kommunistischen Verleumdungen über den Bekenner-Kardinal durch die westlichen Medien.
Daher begrüße ich diese Neuauflage des Buches, denn aus ihm erfährt der deutschsprachige Leser die Wahrheit über Stepinac.
Dankbar erinnern wir uns an die Würdigung dieses Erzbischofs durch den Heiligen Vater, der bei seinem Besuch in Zagreb 1994 an seinem Grabe kniete. Der Prozeß der Seligsprechung des Dieners Gottes Alojzije Stepinac hat große Fortschritte gemacht.
Franjo Kard. Kuharic
Erzbischof von Zagreb

Zustandsbeschreibung:
2 Bde.: OBr., ein Einband leicht angeschmutzt, der andere l. verkratzt, ansonsten gute Erhaltung. Beiliegend eine Autogrammkarte van Straatens mit aufgedrucktem Autogramm.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: niederländisch, Nachkriegszeit

nach oben