homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Kesel, Humbert: Capri

Dies ist ein second-hand Artikel

  Kesel, Humbert: Capri. Biographie einer Insel
  Preis: 9,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 355 S.
Prestel-Verlag, 1971
ISBN: 3-7913-0007-5
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Italien; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 11241

Klappentext:
Humbert Kesel: CAPRI. Biographie einer Insel
354 Seiten mit 12 eigens gefertigten Farbaufnahmen von Herbert List
Lichtstark und geheimnisdunkel, ragen die steilen Kalkfelsen von Capri aus dem tiefblauen Meer der Bucht von Neapel. Eine Insel, deren Vergangenheit auch heute noch viele Rätsel aufgibt - naturwissenschaftliche und geschichtliche, eine >Zauberinsel< von archaischer Kraft, die jedes Jahr ein Übermaß an Fremden gelassen erträgt.
Auf diesem Überrest des im Mittelmeer versunkenen Landes Tyrrhenis tummelten sich in Urzeiten Mammut, Nilpferd und andere Tiere, die es im übrigen Italien nie gegeben hat.
Kaiser Augustus, der Capri erwarb und liebte, sammelte diese Urweltfunde in einem eigenen Haus, sozusagen dem ersten naturhistorischen Museum der Welt.
Auch schätzte er überaus die griechischen Bewohner der Insel, deren Vorfahren die Sirenen verehrten und schon in homerischer Zeit hierhergekommen waren.
Seine größten Tage sah Capri unter Tiberius, der von hier aus über ein Jahrzehnt das Römische Weltreich regierte - was die Römer ihm und der Insel nie verziehen.
Nach seinem Tode verfielen die Paläste, Capri wird ein Ort der Verbannung. In den nachfolgenden Jahrhunderten wird es Schauplatz einander ablösender Machtkämpfe der Byzantiner, Normannen, Staufer, Anjou, Aragonier, Engländer und Franzosen, und immer wieder plündern Piraten die Insel.
Erst im 19. Jahrhundert kehrt aufs neue Ruhe ein, Maler und Dichter finden hier, angelockt vom Wunder der Blauen Grotte, ein Eldorado der Romantik, das bis zum heutigen Tage nichts von seiner Anziehungskraft verloren hat.
Der Autor, aufgewachsen in Capri, befreundet mit Norman Douglas und Edwin Cerio, hat sich ein Leben lang mit den erhaltenen Zeugnissen auseinandergesetzt. Er gilt heute allgemein als der beste und fundierteste Sachkenner aller Inselfragen, so daß jeder, der sich für Capri interessiert, sein Buch mit Genuß und bleibenden Gewinn lesen wird.

A.d. Inhalt:
Der Mythos - Die Einwanderung der Griechen - Apragopolis, die Faulenzerstadt - Das antike Capri - Griechische und lateinische Inschriften - M. Julius Agrippa - Tiberius - Langobarden und Sarazenen - Capri und die Aragonier - Deutsch-Capri

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser leicht berieben, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: italienisch, 68er

nach oben