homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Hoxha, Enver u.a.: Aufbau des Sozialismus in Albanien

Dies ist ein second-hand Artikel

  Hoxha, Enver u.a.: Aufbau des Sozialismus in Albanien.
  Preis: 7,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 322 S.
Oberbaumverlag, 1972
ISBN: 3-87628-053-2
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Albanien; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 5662

Schriften zur Weiterführung des Klassenkampfes im Sozialismus. Dokumente der Partei der Arbeit Albaniens. Reden von Enver Hoxha.

Klappentext:
Der Partei der Arbeit Albaniens kommt zusammen mit der KP Chinas das Verdienst zu, daß sie die Polemik gegen den modernen Revisionismus der KPdSU und der mit ihr eng verbundenen Parteien aufnahm und dadurch die revolutionäre Linie in der internationalen Arbeiterbewegung aufrecht hielt.
In den Jahren 1967 - 1968 zog sie — ebenso wie die KP Chinas in der Kulturrevolution — in der Revolutionierungsbewegung die praktischen Konsequenzen aus ihrer Revisionismuskritik, korrigierte einige erstarrte Auffassungen und Praktiken beim Aufbau des Sozialismus und revolutionierte sämtliche Bereiche der albanischen Gesellschaft.
Die Auswahl der Texte dieses Bandes erfolgte entlang der zwei Schwerpunkte: Revisionismuskritik und Weiterführung der Revolution unter der Diktatur des Proletariats.
Um den Revisionismus, gegen den nach Auffassung der PAA keine einzige kommunistische Partei immun ist, richtig an den Wurzeln bekämpfen zu können, bedarf es der gründlichen Analyse der Ursachen der katastrophalen Entwicklung in dem ersten sozialistischen Land, der Sowjetunion.
Sie werden vor allem in den Arbeitsmethoden der Partei, ihrer Loslösung von den Massen, der Privilegierung der leitenden Kader und der Intelligenz gesehen.
Die Revolutionierungsbewegung beschleunigte daher die umfassende Politisierung aller gesellschaftlichen Bereiche: die Verwaltungsarbeit der Staatsorgane wurde enger in Verbindung mit den Massen gebracht; der Verwaltungsapparat wurde reduziert; die Parteiarbeit in den Grundorganisationen verstärkt; die Kader nahmen wieder an kollektiver Produktionsarbeit teil; es entwickelte sich eine umfassende Diskussion über die revolutionäre Umgestaltung der Kultur und des gesamten Ausbildungswesens, weil die sowjetischen Erfahrungen beweisen, daß gerade Aufbau, Inhalt und Methoden der Schulen und Universitäten darüber entscheiden, ob hier die Nachfolger der revolutionären Sache oder bürgerliche Karrieristen herangezogen werden und in die leitenden Stellungen einrücken.
Im Unterschied zu China brauchte in der Revolutionierungsbewegung nicht ein konterrevolutionäres Hauptquartier zerschlagen werden. Ihr Hauptzweck war es, die Gesellschaft von den Schlacken veralteter Konzepte und Praktiken zu befreien und somit revisionistische Ansätze im Keime zu ersticken.
Die hier abgedruckten Texte bereichern die theoretische Analyse des Revisionismus und vermitteln einen Überblick über die praktischen Erfahrungen einer revolutionären Partei beim Aufbau des Sozialismus.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht gebräunt, l. verknickt u. l. berieben, Seiten gebräunt u. tlw. l. verknickt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: Sonstige, 68er

nach oben