homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Petiska, Eduard: Der Golem

Dies ist ein second-hand Artikel

  Petiska, Eduard: Der Golem. Jüdische Märchen und Legenden aus dem alten Prag
  Preis: 2,95 €

Gebraucht, Ausreichender Zustand,
Hardcover, 225 S.
Drei Lilien Verlag, 1981
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: sofort

Land: Tschech. Rep.; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 22726

Auszug aus dem Klappentext:
Prag, die «goldene Stadt», überreich an historischen Erinnerungen, ist der Schauplatz zahlreicher Märchen und Legenden, die vom Schicksal jüdischer Menschen in ihren Mauern erzählen.
Manche dieser Legenden sind weithin bekannt, so die vom Golem, den der weise und kunstreiche Rabbi Löw zum Leben erweckte, oder die von dem Studenten in Prag, der bei dem gleichen Versuch zugrunde ging.
Andere Sagen mußten aus verschütteten Quellen mühevoll erschlossen werden. Eduard Petiskas Buch ist die bisher vollständigste Sammlung und literarische Gestaltung dieser alten Überlieferungen.
Da hören wir von der Fürstin Libuse, die Prag gründete, und von ihrem Urenkel Hostivit, der den Juden in Prag eine Heimstatt gewährte.
Der Ruhm der Rabbis wird in manchem Bericht verkündet; wir lesen seltsame und ergreifende Dinge von den weisen Rabbinern Raschi, Löw und Landau. [...]

Aus dem Tschech. von Gustav Just. Illustrationen und Buchgestaltung: Horst Hussel.

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU., dieser leicht verknickt u. l. eingerissen, Besitzervermerk auf Vorsatz, ein paar leichte Blei-Anstreichungen u. -Anmerkungen, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: jüdisch, Vorkriegszeit

nach oben