homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Deutsches Nationalkomitee f. Denkmalschutz:
Architektur und Städtebau der Fünfziger Jahre
2.45 €

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Brinckmann, A.E.: Giotto bis Juvarra

Dies ist ein second-hand Artikel

  Brinckmann, A.E.: Giotto bis Juvarra. Ewige Werte italienischer Kunst
  Preis: 1,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 56 S.
Hoffmann und Campe, 1940
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Italien; Epoche: Drittes Reich
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3059

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Deutsches Nationalkomitee f. Denkmalschutz: Architektur und Städtebau der Fünfziger Jahre

Nachwort des Herausgebers und Autors
Der Herausgeber selbst bietet mit diesem Bändchen einen Beitrag zur Erkenntnis des Geistigen Europa.
Das geschieht dem Thema entsprechend in besonderer Form. Die Grundlage des Textes bilden italienische Vorträge, die der Verfasser im April bis Maibeginn 1940 in Turin, Mailand, Verona, Venedig, Triest hielt als Gast der Associazione Italo-Germanica di Cultura. Daß sie gehalten wurden, dankt er besonders dem Deutschen Generalkonsul in Turin Dr. Dirk von Langen und dem Generalsekretär der Associazione Marcello Pulejo in Mailand.
Der deutsch-italienische Text möchte die politische Verbindung zwischen beiden befreundeten Nationen und eine längere persönliche Freundschaft des Verfassers mit den italienischen Kameraden symbolisieren.
Auch aus anderen Gründen dürfte er Lesern willkommen sein, die zwischennachbarliche Beziehungen pflegen wollen. Die Abbildungen begleiten den Text, wie Musik das Wort begleiten kann: harmonisch in sich selbst.—
Große und ewige Werte werden immer in ihrer Auswirkung, im Vergleich mit ähnlichein und anderem, in ihrem „Geben-Können", ebenso aber auch in ihrem „Vermögen zu nehmen" erkannt.
So ist die Darstellung der „Ewigen Werte italienischer Kunst von Giotto bis Juvarra", das heißt von etwa 1300 bis ins achtzehnte Jahrhundert, Erkenntnis der Kraft italienischer Kunst im europäischen Raum, — Erkenntnis zugleich der Geistigkeit, Neigung, Bereitschaft, Begrenzung der italienischen Nation.
Alles dies am deutschen Beispiel zu prüfen, ist oft versucht seit Jakob Burckhardt und Heinrich Wölfflin, als deren Schüler sich Verfasser bekennt.
Fast anmaßend mag es scheinen, dies in so gedrängten Formeln zu tun. Es war möglich, weil Vorarbeiten hierfür vom Verfasser in anderen Veröffentlichungen geleistet sind. A E B

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht verknickt, berieben, gebräunt und mit l. Randläsuren, Seiten gebräunt, Besitzervermerk auf Innendeckel, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: italienisch, Drittes Reich

nach oben