homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Franke, Herbert:
Aus Chinas klassischer Literatur
2.95 €

Japanisches Kulturinstitut Köln:
Japanische Architektur
2.95 €

Mei, Yuan:
Chinesische Geistergeschichten
2.95 €

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Speiser, Werner: Ostasiatische Kunst

Dies ist ein second-hand Artikel

  Speiser, Werner: Ostasiatische Kunst. Die Baukunst Chinas und Japans
  Preis: 2,95 €

Gebraucht, Befriedigend, mit Mängelex.-Stempel,
Paperback, 134 [41] S.
Ullstein, 1964
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Asien; Epoche: Antike
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 5332

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Franke, Herbert: Aus Chinas klassischer Literatur
Japanisches Kulturinstitut Köln: Japanische Architektur
Mei, Yuan: Chinesische Geistergeschichten

Klappentext:
Die Stellung Ostasiens im Rahmen der Weltkunst ist noch nicht fest bestimmt und läßt sich heute auch noch kaum genauer abgrenzen, wenn wir von Ostasiatischer Kunst auch ungleich mehr wissen, als die Zeit des Rokokos, die sie für Europa entdeckte.
Mit Recht genießt sie eine hohe Achtung und gewann die Liebe vieler Kunstfreunde und Sammler, ob es sich dabei um die prachtvollen Bronzegefäße vorchristlicher Jahrhunderte in China, um japanische Lackarbeiten, ob es sich um Porzellane, um Holzschnitte, um Plastiken oder Malereien auf Papier und. Seide handelt.

WERNER SPEISER, 1908 geboren, heute Direktor des Museums für Ostasiatische Kunst und Professor an der Universität in Köln, hat sich in vielen Publikationen als ein hervorragender Interpret fernöstlicher Kunst erwiesen. Nur einige seiner Bücher seien erwähnt: Die Kunst Ostasiens, Berlin 1946; Vorderasiatische Kunst, Berlin 1952; Meisterwerke chinesischer Malerei, Berlin 1958; Chinesische und japanische Malerei, Berlin 1959; China, Geist und Gesellschaft, Baden-Baden 1959.
ELEANOR VON ERDBERG-CONSTEN, 1907 geboren, Professorin für Asiatische Kunst- und Architekturgeschichte an der T.H.Aachen, ergänzte unseren Band durch ihren Beitrag über die Architektur Ostasiens.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht gebräunt, l. berieben u. mit Druckstellen, Seiten l. gebräunt, Strich-Markierung auf Unterschnitt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: Fernost, Antike

nach oben