homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Hart, Maarten t´: Die Netzflickerin

Dies ist ein second-hand Artikel

  Hart, Maarten t´: Die Netzflickerin. Roman. Aus dem Niederl. von Marianne Holberg
  Preis: 3,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 440 S.
Piper, 2000
ISBN: 3-492-22800-3
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Niederlande; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2721

Klappentext:
Dies ist die Lebensgeschichte des Apothekers Simon Minderhout aus dem südholländischen Maassluis und seiner kurzen, leidenschaftlichen Liebe zu der Netzflickerin Hillegonda während der deutschen Besatzungszeit.
Sie ist zugleich die atemberaubende Geschichte eines alten Mannes, der Jahrzehnte danach dem Teufelskreis von Denunziation und Verrat kaum entkommen kann.

Wie ein spannendes Stationendrama liest sich die Lebensgeschichte des Apothekers Simon Minderhout, der Hauptfigur in Maarten 't Harts neuem Roman. Nach einer unbeschwerten Kindheit studiert Simon in Leiden Pharmazie und Philosophie.
Als er die Apotheke seines Onkels in Maassluis, einem Hafenstädtchen in Südholland, übernimmt, ist schon Krieg, und die Niederlande sind von den Deutschen besetzt.
Der zugereiste Simon bleibt seinen neugierigen, kleinlichen Nachbarn trotz Bombenangriffen und Besatzungszeit ein Fremder, der mißtrauisch beobachtet wird.
Da gerät er in Kontakt mit dem Widerstand im Untergrund: Eines Abends steht wieder einmal Hillegonda in seiner Apotheke, die Netzflickerin, die ihn ab und zu um Medikamente für Untergetauchte gebeten hat.
Diesmal bittet sie um Unterkunft für sich selber. Simon ahnt nicht, daß die kurze Leidenschaft dieser einen Nacht ihn Jahrzehnte später einholen wird.

MAARTEN 'T HART, geboren 1944 in Maassluis als Sohn eines Totengräbers. Studium der Biologie in Leiden und dort Dozent für Tierethologie. Mit seinem umfangreichen Werk, vielfach übersetzt und verfilmt, hat er sich in Holland längst den Ruf eines modernen Klassikers erworben. Sein Roman »Das Wüten der ganzen Welt«, 1997 auf deutsch erschienen und ein überragender Erfolg, erhielt viele Auszeichnungen. Zuletzt erschien von ihm auf deutsch »Gott fährt Fahrrad«. Maarten 't Hart lebt heute bei Warmond.

»Maarten't Hart erweist sich erneut als großartiger Erzähler, dem es gelingt, Schicksale so authentisch zu schildern, daß der Leser einfach Anteil nehmen muß.« (HAMBURGER ABENDBLATT)

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht fleckig, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: niederländisch, Gegenwart

nach oben