homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Wettig, Gerhard: Frieden und Sicherheit in Europa

Dies ist ein second-hand Artikel

  Wettig, Gerhard: Frieden und Sicherheit in Europa. Probleme der KSZE und der MBFR
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 264 S.
Seewald Verlag, 1975
ISBN: 3-512-00384-X
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Russland; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 18373

Klappentext:
Der »Kalte Krieg« ist durch die »Entspannung« abgelöst worden. Diese gängige Ansicht beruht auf der Tatsache, daß sich die Ost-West-Beziehungen verändert haben.
Art und Grad der Veränderungen jedoch sind strittig. Hat die Entspannung tatsächlich ein friedliches Zusammenleben eingeleitet, oder handelt es sich vielmehr um ein strategisch angelegtes Manöver der Sowjetunion und der unter ihrem Einfluß stehenden Staaten mit dem Ziel, die Sicherheitssysteme der westlichen Welt zu unterlaufen?
Gerhard Wettig, wissenschaftlicher Referent am Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien in Köln, bekannt durch zahlreiche Publikationen über die Probleme der Ost-West-Beziehungen, unternimmt auf wissenschaftlicher Basis den Versuch einer Klärung.
Was trifft zu? Was ist Wunschdenken? Was wird überwiegen: Erfolge oder Enttäuschungen? Wie sieht die Praxis der Entspannung im Bereich der Diplomatie, der militärischen Macht und der Gesellschaft insgesamt aus? Von welchen Interessen wird die Politik der beteiligten Staaten in Ost und West bestimmt, und was sind die Folgen?
Wettigs Studie ist eine unerläßliche Basis für die Beurteilung des derzeitigen Inhalts der Entspannungspolitik und der bisherigen Resultate der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) und der Konferenz für wechselseitige Truppenreduzierung in Europa (MBFR).
Sie liefert - unabhängig vom Ausgang der Konferenzen - Grundlagenmaterial für die Beurteilung künftigen außenpolitischen Agierens der Sowjetunion.
Die differenzierten Ergebnisse der Studie machen Art und Ausmaß der Herausforderung deutlich, vor die sich die westlichen Länder in Europa angesichts dieser neuen sowjetischen Politik gestellt sehen.
Dieser Herausforderung angemessen und entschlossen zu begegnen, wird für die nächsten Jahre die wichtigste politische Aufgabe Westeuropas sein.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: slawisch, 68er

nach oben