homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Ganther, Heinz (Hg.): Die Juden in Deutschland 1951/52 - 5712

Dies ist ein second-hand Artikel

  Ganther, Heinz (Hg.): Die Juden in Deutschland 1951/52 - 5712. 1958/59 - 5719. Ein Almanach
  Preis: 11,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 587 S.
Gala Verlag, (1959)
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 9465

Klappentext:
Urteile aus der Presse über die 1.Auflage
„Telegraf am Sonntag" vom 20.12.1953:
Wer an der deutsch-jüdischen Verständigung interessiert ist, muß über das Leben der Juden in Deutschland unterrichtet sein, über ihren Beitrag zur deutschen Kultur, über die jüdische Wanderung unter der Naziherrschaft, über den Antisemitismus und die christlich-jüdische Zusammenarbeit der Nachkriegszeit, über den dornigen Weg der Wiedergutmachung und über die jüdischen Einrichtungen, Gemeinden und Organisationen in Deutschland sowie über die jüdische Presse in der westlichen Welt.
Darüber gibt es einen sehr interessanten Almanach „Die Juden in Deutschland", den Heinz Ganther herausgegeben hat. Auf 350 Seiten kommen nicht nur Experten aller Konfessionen zu Wort, auch wertvolles Adressenmaterial, ein praktischer Index und interessante Fotos sind darin zu finden.
Der Autor hat einen mutigen Versuch zur Aufklärung und Unterrichtung unternommen und einen auch literarisch wertvollen Beitrag zur deutsch-jüdischen Verständigung beigesteuert.
J. G.
„Israelitisches Wochenblatt", Schweiz, Nr. 31, vom 31. 7.1953:
Das sehr instruktive Buch enthält gehaltvolle Beiträge namhafter Autoren, von denen die jüdische Situation in Deutschland seit der sogenannten „Machtergreifung" unter diversen Aspekten behandelt wird.
Mark Wischnitzer, der ehemalige Generalsekretär des Hilfsvereins der Deutschen Juden, steuert interessantes Material über „Die jüdische Wanderung unter der Naziherrschaft 1933—1939" bei.
Ernst Landau, langjähriger KZ-Häftling, Publizist, gibt eine gehaltvolle Studie über „Wir Juden und unsere Umwelt", in der er bedauerlicherweise ein Kapitel „Moralische Wiedergutmachung fehlt" aufnehmen mußte.
Die jüdischen Mitarbeiter des Almanachs betrachten, und sicher nur zu sehr mit Recht, die jüdische Position im heutigen Deutschland mit großer Skepsis. Die Vorstellung an ein neues jüdisches Leben im heutigen Deutschland erscheint problematisch und den durchwegs sachkundigen Bearbeitern mehr als fragwürdig.
Dieses Sammelwerk sollte von jedem, der an jüdischen Fragen interessiert ist, gelesen werden.

A.d. Inhalt:
Die jüdische Leistung - Der jüdische Beitrag zur Kultur und Zivilisation - Die Vertreibung der Juden - Die jüdische Wanderung unter der Nazi-Herrschaft - Die Auslandshilfe für die Überlebenden - Wiederbeginn in Deutschland

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser leicht fleckig, ansonsten gute Erhaltung. Vom Herausgeber auf Vorsatz mit Widmung und Signatur versehen! Visitenkarte beiliegend.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: jüdisch, Nachkriegszeit

nach oben