homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Nirumand, Bahman: Iran - hinter den Gittern verdorren die Blumen

Dies ist ein second-hand Artikel

  Nirumand, Bahman: Iran - hinter den Gittern verdorren die Blumen.
  Preis: 5,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 250 S.
Rowohlt Taschenbuch, 1985
ISBN: 3-499-15735-7
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Iran; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 8287

Klappentext:
«Nun befinde ich mich wieder auf der Flucht in die Bundesrepublik, dem Land, das ich vor drei Jahren verlassen habe. Wie glücklich war ich auf dem Flug nach Teheran, die Exilzeit war endgültig zu Ende. Ich wollte mir im Iran ein neues Leben aufbauen. Ich werde nie den Tag vergessen, an dem der Schah endlich das Land verließ und wir auf den Straßen tanzten. Wie zuversichtlich ich damals war. , dachte ich. Wie herrlich war dieser Frühling der Freiheit.
Wie schnell haben sich Hoffnungen und Utopien in Enttäuschungen und Resignation verwandelt. Die freundlichen Gesichter waren bald mit Haß erfüllt, der Ajatollah, dieser vom Heiligenschein umgebene Greis, hatte seine Maske fallengelassen und mit seinen runzligen Händen Tausende von Todesurteilen unterschrieben...»

Erbarmungslos kurz
war
die Gelegenheit,
ganz
unerwartet
das Geschehen.
Von dem Frühling
habe ich
den Genuß des Schauens nicht verspürt,
denn hinter den Gittern
verdorren die Blumen.
Ahmad Schamlu

Aus dem Inhalt:
Exil - Schah-Dämmerung - Sozialismus der realen Sorte - Heimkehr - Frühling der Freiheit - Die neuen Herren - Zensur - "Musik ist ein Verbrechen gegen das Volk" - Experten der Revolution - Der heilige Krieg - Staatsterror

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht verknickt u. l. berieben, Seiten gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: arabisch, Gegenwart

nach oben