homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Castro, Ferreira de: Die Kautschukzapfer

Dies ist ein second-hand Artikel

  Castro, Ferreira de: Die Kautschukzapfer. Roman aus dem brasilianischen Urwald
  Preis: 6,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 280 S.
Droste Verlag, (1953)
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Brasilien; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1983

Klappentext:
Ferreira de Castro, der zu den bedeutendsten portugiesischen Dichtern unserer Zeit gehört, hat selbst alle Qualen des Lebens der modernen Arbeitssklaven auf den Kautschukstationen Amazoniens durchgestanden, ehe er diesen Roman schrieb. Er gibt ein erschütterndes Bild ihres trostlosen und ständig von tödlichen Gefahren umdrohten Daseins inmitten ausgedehnter Urwälder. Meisterlich schildert er die sich in ihrem Übernuß wie wahnsinnig gebärdende Natur, ihre atemberaubende Größe und Herrlichkeit wie ihre unerbittliche Grausamkeit und Strenge. Seine ganze Liebe aber gehört immer wieder den einfachen Menschen, den Eingeborenen nicht weniger als den weißen Siedlern. Voll gütigen Verständnisses geht er den Tragödien ihres Alltags nach und findet selbst da Verzeihung für ihr Handeln, wo sie sich in ihrer Verzweiflung mit den Ordnungen der Menschheit in Widerspruch gesetzt haben. Das Werk wurde in fünfzehn Sprachen übersetzt.

„Die Kautschukzapfer" Ferreira de Castros stellen einen einzigartigen Fall in der Weltliteratur dar. Niemand bisher hat das geheimnisvolle Leben des Urwaldes mit einem so durchdringenden Blick und in einer so eigenartigen Schau betrachtet wie dieser Schriftsteller. (EL SOL, Madrid)

Es ist ein Werk voller Großartigkeit und eine der mächtigsten Darstellungen der Tropen. (DAILY MAIL, London)

Ferreira de Castro steht in der ersten Reihe der zwanzig bedeutendsten Romanschriftsteller der Gegenwart und ist in der Tat einer der in die meisten Sprachen übersetzten Autoren. (CARREFOUR, Paris)

Eines der faszinierendsten, reichsten und zugleich nacktesten Bücher. Seinen Reichtum macht meiner Ansicht nach seine Poesie aus, seine ungewollte Poesie, die sich durch das Thema selbst aufdrängt. (ETOILE BELGE, Brüssel)

Ein außerordentliches Buch, eins von denen, wie sie nur von Zeit zu Zeit erscheinen. Es ist zu bedeutend, um in den Grenzen einer einzigen Nation bleiben zu dürfen. (A NOITE, Rio de Janeiro)

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser berieben u. mit leichten Randläsuren, Seiten leicht gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: portugiesisch, Nachkriegszeit

nach oben