homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Waldemar, Charles: Menschen mit und ohne Masken

Dies ist ein second-hand Artikel

  Waldemar, Charles: Menschen mit und ohne Masken. Hundert Theatergeschichten
  Preis: 1,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 211 S.
Pyramide, (1952)
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Schweiz; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3419

Klappentext:
Charles Waldemar, der bekannte »Schauspieler und Erzähler von Format«, wie ihn »DIE WELT« (Hamburg) nennt, die auch seinen Roman: »Himmel und Hölle sind wir«, als Vorabdruck gebracht hat, konnte bisher Bucherfolge mit Gedichten »Rosa Mystica«, »Vision des Leonardo«, »Das Gesicht des Magiers« und »Das innere Paradies« erringen. Gesamtauflage 14.000 Exemplare.
DAS EIGENTLICHE LEBEN, Monatszeitschrift, Zürich: »Ein echtes Künstlerblut. Schon sein Vater und seine Mutter hatten an vielen Bühnen große Erfolge. Waldemar wurde in Zürich geboren. Seine Passionen sind: Theaterspielen, Poesie und weite Reisen! Jahrelang war er am Berliner Lessingtheater und Schillertheater tätig, wie auch an Schweizer Bühnen; ein mitreißender Könner, ein Mann der großen, künstlerischen Leistungen, ein Durchgeistigter und zugleich ein naives Kind!«
VALERIE VON MARTENS: Das Buch »Menschen mit und ohne Masken« läßt einem nicht los. Man kann es wieder und wieder lesen, gespannt und entzückt.
PAULA WESSELY: An den Theatergeschichten habe ich viel Freude!
»Waldemar erzählt mit Begeisterung, Liebe und Charme. Der Band ist voll von Hörenswertem aus der schillernden, tragikomischen Welt des Theaters.« (TAGES-ANZEIGER, Zürich)
»Man spürt dem fesselnden Werk an, daß es mit Herzblut geschrieben ist. Mit oft visionärer Kraft gibt Waldemar unmittelbare Einblicke in die Psyche des Künstlers. Ein köstliches Buch!« (NEUE BERNER ZEITUNG)

Zustandsbeschreibung:
OBr. mit OU., dieser lädiert: berieben, verknickt u mit Einrissen, Seiten gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Nachkriegszeit

nach oben