homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Steiner, George: Der Tod der Tragödie

Dies ist ein second-hand Artikel

  Steiner, George: Der Tod der Tragödie. Ein kritischer Essay
  Preis: 16,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 302 S.
Langen Müller Verlag, 1962
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: USA; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2329

Klappentext:
Ist die abendländischeTragödie nach den drei großen Blütezeiten in der griechischen Klassik, im elisabethanischen Zeitalter und dem Racines und Corneilles wirklich tot?
George Steiner untersucht im bewußten Gegensatz zu Nietzsches »Geburt der Tragödie« die Geschichte, die großen Werke und das Wesen dieser höchsten Kunst der dramatischen Dichtung.

»Dieses Buch ist wichtig — und außergewöhnlich — denn es ist wahr, dass die Tragödie tot ist. Wir stehen vor einem wesentlichen kulturellen Verlust. Wie und warum seit dem großen Theater Shakespeares und Racines die tragische Stimme im Drama verstummt ist, das ist die grundsätzliche Frage, die Steiner aus seiner These entwickelt. Er konfrontiert uns mit der Problematik unserer Zeit durch die Feststellung, mit der der Titel seines Buches und seine erstaunliche Rhetorik angreifen: die Tragödie ist tot.« (NEW YORK TIMES INTERNATIONAL)
»Ein glänzendes, gedankenreiches und ausdrucksvolles Buch, das mit größter Aufmerksamkeit und Achtung gelesen werden sollte.« (THE OBSERVER)
»Steiner unterscheidet sich von den meisten heutigen Kritikern durch die Weiträumigkeit seiner Kentnisse, durch sein umfassendes Verständnis und seine Intelligenz, seine erfreulich klare und elegante Sprache, seine abenteuerlichen Ideen und seine Liebe zur Literatur.« (SUNDAY TELEGRAF, London)

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht berieben, verknickt u. gebräunt, 2 Seiten unsauber geschnitten, Schnitt angeschmutzt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: englisch, Nachkriegszeit

nach oben