homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Ludat, Herbert (Hg.): Liegt Polen noch in Europa?

Dies ist ein second-hand Artikel

  Ludat, Herbert (Hg.): Liegt Polen noch in Europa?. [6 Antworten]
  Preis: 2,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 176 S.
Schmitz, 1961
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Polen; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3155

Klappentext:
EIN GESPENST GEHT UM IN OSTEUROPA — DAS GESPENST DES MENSCHLICHEN SOZIALISMUS; UND ES SCHRECKT NICHT NUR DIE KAPITALISTEN, SONDERN AUCH DIE STALINISTEN ...
Mit diesem Ausspruch hat die polnische Journalistin Edda Werfel den geistigen Umbruch vom Oktober 1956 in ihrem Lande charakterisiert.
Das tausendjährige Polen — gerade in diesem Jahr beginnen die polnischen Tausendjahrfeiern — hatte an den Schlaf der östlichen Welt gerührt.
Was ist heute — vier Jahre später — davon geblieben? Ist den Polen jenseits des Eisernen Vorhangs die Rettung ihrer europäischen Existenz geglückt? Das ist das Kernproplem, zu dessen Diskussion dieses Buch anregen möchte.

Auszug aus der Einführung:
Unter dem Titel Polen — unser Nachbar im Osten hat das Institut für kontinentale Agrar- und Wirtschaftsforschung (Osteuropainstitut) der Justus Liebig-Universität im Wintersemester 1959/60 einen Vortragszyklus veranstaltet.
Die positive Aufnahme, die diese Vorträge gefunden haben, ermutigen dazu, sie in dem vorliegenden Bändchen zu veröffentlichen.
Es bedarf heute keiner besonderen Begründung, wie wichtig es für das Verständnis der europäischen Situation ist, sich mit den Problemen unserer östlichen Nachbarvölker zu beschäftigen.
Sind wir doch angesichts der Teilung Europas diesseits und jenseits des Vorhangs in der Gefahr, einander aus dem Blickfeld zu verlieren und die gemeinsamen geistigen Grundlagen zu vergessen, und man kann sich in Westeuropa schon die Frage stellen, ob denn diese östlichen Länder überhaupt noch in „Europa" liegen.
Für Polen versuchen die sechs Beiträge dieses Bändchens eine Antwort auf diese Frage zu geben. Daß diese Antwort nicht einheitlich ausfallen konnte, versteht sich beim derzeitigen Stande der Entwicklung in Ostmittel- und Osteuropa von selbst.
Polen ist heute im ostmitteleuropäischen Vorfeld der Sowjetunion unbestreitbar der wichtigste und interessanteste Faktor.
Mit seinen historisch-politischen Überlieferungen, seinen kulturellen und wirtschaftlichen Gegebenheiten bildet es heute sicher eines der anziehendsten und erregendsten Objekte für eine kritische, sachliche Analyse.
Für die Polen selbst, für ihre Stellung innerhalb des Ostblocks, für ihr Verhältnis zur Sowjetunion und zum deutschen Nachbarn sind alle Probleme seit dem Ende der stalinistischen Ära wieder in Fluß gekommen, und es gilt für das polnische Volk, alles von Grund auf neu zu überdenken und zu diskutieren — allerdings in den durch Politik und Wirtschaft gezogenen Grenzen. [...]

Inhaltsverzeichnis:
- Klaus Zernack: Polen — Geschichte einer europäischen Nation
- Herbert Ludat: Das heutige Polen zwischen Ost und West
- Bernhard Stasiewski: Die Lage der katholischen Kirche in Polen von 1939 bis 1959
- Karl Hartmann: Das kulturelle Leben im heutigen Polen
- Eberhard von Dalwig-Nolda: Die Landwirtschaft Polens
- Rudolf Neumann: Wirtschaft und Gesellschaft nach dem Polnischen Oktober
Literaturauswahl
Übersichtskarte von Polen

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband u. Seiten leicht gebräunt, ansonsten gute Erhaltung. Mit Faltkarte "Übersichtskarte von Polen" im Anhang.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: slawisch, Nachkriegszeit

nach oben