homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Gombrowicz, Witold: Die Besessenen

Dies ist ein second-hand Artikel

  Gombrowicz, Witold: Die Besessenen. Roman. Deutsch von Klaus Staemmler
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 331 S.
Deutscher Taschenbuch Verlag, 1992
ISBN: 3-423-11444-4
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Polen; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 17399

Klappentext:
Dieser schillernde Schauerroman enthält alles, was Gombrowicz-Kenner lieben und verzagte Naturen fürchten: das geheimnisumwitterte Schloß, einen greisen, von bösen Träumen heimgesuchten Fürsten, ein unheilstiftendes Handtuch, einen intriganten Junker, der sich das Erbe des Fürsten unter den Nagel reißen will, eine ebenso schöne wie berechnende, extravagante junge Dame, einen ehrenwerten Kunsthistoriker, einen undurchsichtigen jungen Tennislehrer und einen verlorenen Sohn.
Der Roman spielt auf Myslocz, unweit von Lublin, auf dem heruntergekommenen Landgut Polyka, in einigen mondänen Warschauer Hotels und auf diversen Tennisplätzen.
Die Handlung ist so fesselnd und rätselhaft wie ein romantisches Märchen und zugleich provozierend, ironisch und verblüffend.
»Ein überaus spannendes, höchst abenteuerliches Buch«, schreibt Ralph Rainer Wuthenow in der >Frankfurter Rundschau<. »Reichtum und Vielfalt der Figuren, die der Erzähler hier zu regieren und durcheinanderzuwirbeln weiß, sind erstaunlich, wie auch das Erzähltempo erstaunlich ist und zur Auflösung hin sich sogar noch steigert.«

WITOLD GOMBROWICZ wurde am 4. August 1904 als Sohn eines Landadligen in Maloszyce in Polen geboren. Von 1928 bis 1954 arbeitete er an einem Warschauer Gericht, widmete sich jedoch bald ausschließlich der Literatur. Im Sommer 1939 wurde Gombrowicz auf einer Reise in Buenos Aires vom Ausbruch des Krieges überrascht. Er blieb 24 Jahre lang in Argentinien, das für ihn zur zweiten Heimat wurde. In dieser Zeit entstanden fast alle seine Werke, die ab 1950 auf polnisch in Paris und später auch in Warschau veröffentlicht wurden. 1963 kehrte Gombrowicz nach Europa zurück. 1964 ließ er sich in Vence nieder, wo er am 25. Juli 1969 starb. Weitere Werke: >Ferdydurke< (1937, dt. 1938), >Trans-Atlantik< (1953, dt. 1964).

Zustandsbeschreibung:
OBr., Seiten leicht gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: slawisch, 68er

nach oben