homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Tournier, Paul: Rückkehr zum Weiblichen. Werden Frauen unsere Welt

Dies ist ein second-hand Artikel

  Tournier, Paul: Rückkehr zum Weiblichen. Werden Frauen unsere Welt. wieder menschlicher machen?
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Befriedigend, mit Mängelex.-Stempel,
Paperback, 191 S.
Herder, 1981
ISBN: 3-451-07838-4
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Schweiz; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 18451

Klappentext:
Warum fühlen wir uns oft so heimatlos, so ungeborgen in unserer Welt? Sie ist geprägt von typisch männlichen Werten - Vernunft, Macht, Erfolg, Rivalität. Weibliche Eigenschaften zählen nicht viel.
So erklärt sich, daß der außerordentliche Aufschwung in Wissenschaft und Technik einhergeht mit einem ständigen Verlust an Lebensqualität, der viele Menschen zutiefst unglücklich macht.
Heilung aber, das konnte Paul Tournier in seiner großen psychotherapeutischen Praxis immer wieder beobachten, ist nicht in einem noch strengeren Rationalismus zu erreichen, sondern in einer ,,Rückkehr zum Weiblichen".
Anhand vieler lebensnaher Beispiele zeigt der Autor, wie Frauen unsere kalt und seelenlos gewordene Welt wieder reich und lebenswert machen können, indem sie das einbringen, was heute weithin fehlt, den Sinn für das Persönliche.
Deuten die Katastrophen um uns her nicht darauf hin, daß die Epoche einseitiger männlicher Herrschaft endgültig zu Ende geht? Welche Rolle kommt der Frau zu?

PAUL TOURNIER, geboren 1898 in Genf. Medizinstudium in Genf und Praktikum in Paris. 1920 Abgeordneter des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes. 1923 Eidgenössisches Diplom für Medizin. Spezialisierung auf Innere Medizin; medizinische Praxis in Genf seit 1928. Erste Veröffentlichung 1940: Krankheit und Lebensprobleme. Initiator der „Semaines medicales" in Bossey seit 1947.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht berieben, Seiten l. gebräunt, Strich-Markierung aus Unterschnitt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Gegenwart

nach oben