homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Blake, William: Lieder der Unschuld und Erfahrung

Dies ist ein second-hand Artikel

  Blake, William: Lieder der Unschuld und Erfahrung. Hg. und mit e. Nachwort versehen v. Werner Hofmann
  Preis: 6,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 114 S.
Insel, 1975
ISBN: 3-458-01816-6
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: England; Epoche: Klassik
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3676

Klappentext:
WILLIAM BLAKE, geboren am 28. 9. 1757 in London, starb dort am 12. 7.1827. Blake stammt aus einer Handwerkerfamilie, der Vater war Strumpfwirker. Er wurde zu Basire, dem Kupferstecher der Society of Antiquaries, in die Lehre gegeben. Danach ging er zur St. Paul's Zeichenschule und in die Royal Academy of Art in London.
Der Kupferstecher Blake illustrierte die Werke vieler alter und zeitgenössischer Autoren u.a. Dante, Vergil, Chaucer, Young und Gray, bevor er sich zögernd dazu entschloß, eigene Gedichte zu publizieren.
Er war gerade 32 Jahre alt, als das erste seiner »Illuminated Books« erschien. »The Songs of Innocence« (1789) führen eine neue Technik ein, Gedicht und Zeichnung wurden auf eine Kupferplatte übertragen; das einzelne Blatt farbig gedruckt und dann handkoloriert. Es gibt daher kein Exemplar des Buches, das mit einer anderen Kopie identisch wäre.
Die Synthese von Illustrationen und Text, die Blake mit seinen »Illuminated Books« glückte, ist glänzend gelungen. 1794 erweiterte William Blake das Buch um die »Songs of Experience«. Sechs Platten (von 31 der Erstausgabe) wurden in das neue Buch übernommen.
»Innocence« ist für Blake der Zustand der Unschuld, wie er ihn beim Kleinkind sieht, während durch die »Experience«, die Erfahrung von Gut und Böse, die ursprüngliche Harmonie zerstört wird.
Die Wiedergewinnung der Harmonie, die Suche nach der verlorenen Unschuld der Kindheit, ist für Blake fortan das Streben des Menschen. Ch. Swinburne und W.B. Yeats waren unter den ersten, die die mystisch-allegorischen Dichtungen Blakes zu interpretieren versuchten. Wichtige Werke: »Poetical Sketches« (1783); »Songs of Innocence« (1789); »Book of Thel« (1789); »The Marriage of Heaven and Hell« (1790); »The French Revolution« (1791); »Songs of Experience« (1794); »Visions of the Daughters of Albion« (1793); »America« (1793); »Europe. A Book of Prophecy« (1794); »Milton« (1804).

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband gebräunt, Kaschierung leicht abgelöst, Rücken l. schief, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: englisch, Klassik

nach oben