homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Kempner, Robert M.W.: Edith Stein und Anne Frank

Dies ist ein second-hand Artikel

  Kempner, Robert M.W.: Edith Stein und Anne Frank. Zwei von Hunderttausend
  Preis: 5,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 189 S.
Herder Verlag, 1968
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2378

Klappentext:
Der Münchener Prozeß um die Ermordung von Edith Stein und Anne Frank, Symbole für die hunderttausend in den Gaskammern umgekommenen Juden und „Nichtarier" aus Holland, gehört zu den großen Prozessen der Weltgeschichte. Unwiderlegbare Dokumente über den systematischen Judenmord vor 25 Jahren, über die Schuld der führenden NS-Funktionäre und, erstmals, über den Rachefeldzug hoher SS-Führer gegen die katholischen Juden als Vergeltung für die pro-jüdischen Kanzelproteste der Bischöfe werden in dieser dramatischen Schilderung zugänglich gemacht.
Klar und deutlich, wie noch niemals zuvor, hat der Hauptangeklagte bekannt: „Wir waren es, so war es, und wir wollen nichts beschönigen."
Wir, das sind Dr. W. Harster, ehemals Generalleutnant der Polizei, Befehlshaber der Sicherheitspolizei und des SD in Holland und sein Judenreferent W. Zoepf, früherer SS-Sturmbannführer. Sie waren, wie auch die Dokumente beweisen, die Programmierer der Vernichtungsmaschine und mitverantwortlich für die Deponierung zum ,,Arbeitseinsatz", in Wahrheit für den Tod in den Gaskammern von Auschwitz und Sobibor. Mitangeklagt war erstmals auch eine weibliche Polizeiangestellte, G. Slottke.
Weil Menschen ,,nichtarischen Blutes" in Holland lebten, kamen sie im Lager Westerbork, der Wartehalle des Todes, auf die ,,Frachtbriefe des Todes", nämlich auf die hier zum ersten Mal wiedergegebenen Transportlisten. Auf ihnen lesen wir, weil die holländischen Bischöfe nicht geschwiegen hatten, auch die Namen der berühmten Karmelitin Dr. Edith Stein und der fünf Trappisten-Mönche und -Nonnen Löb. Zusammen mit über hunderttausend Juden gingen sie in die Gaskammern — in einer ergreifenden Ökumene des Todes.
In Robert M.W. Kempner, dem weltbekannten Juristen und Autor dieses Buches — er trat als Nebenkläger für die Familien Frank, Stein und Löb in dem historischen Prozeß auf — begegnet der Leser einem aufrechten, furchtlosen und menschlichen Experten.
In politischer Voraussicht hatte er schon 1930 als Justitiar im Preußischen Innenministerium die Strafverfolgung Hitlers wegen Meineids und Hochverrats und seine Ausweisung als ,,lästiger Ausländer" beantragt. Als stellvertretender US-Hauptankläger in Nürnberg hat er Hitlers Reichsminister, Staatssekretäre und viele hohe NS-Funktionäre persönlich vernommen. Er hat eine ungewöhnliche Kenntnis des Dritten Reiches.
Diese spannende Darstellung eines historischen Prozesses mit vielen bisher unbekannten Dokumenten, über den in der gesamten Weltpresse berichtet wurde, wird überall dort Beachtung finden müssen, wo über das Dritte Reich, die ,,Endlösung", die Proteste von Bischöfen, das angebliche Schweigen von Papst Pius XII und die Vernichtungstechnokratie des 20. Jahrhunderts gesprochen wird.

DR. ROBERT M. W. KEMPNER, 1899 in Freiburg i. Br. geboren, wuchs in Berlin auf und begann seine juristische Laufbahn bei der Staatsanwaltschaft, bekannten Verteidigern und den Gerichten. Nach seiner Berufung in das Preußische Innenministerium schlug er 1930 als Justitiar der Polizeiabteilung die Strafverfolgung Hitlers wegen Meineids und Hochverrats vor.
Von Göring entlassen — den er später in Nürnberg vernahm — und von Frick ausgebürgert — gegen den er 1945 die Anklage vertrat —, wirkte Dr. Kempner nach seiner Auswanderung in die USA als Universitätslehrer und Berater des US-Justiz- sowie des -Kriegsministeriums.
Nach dem Kriege war er fünf Jahre US-Ankläger bei den Nürnberger Prozessen, zuletzt als Hauptankläger gegen Hitlers Kabinettsmitglieder und Diplomaten wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit u.a. 1961 wurde er zur Vorbereitung des Eichmann-Prozesses zugezogen.
Dr. Kempner, Autor mehrerer Bücher, verbindet — in Deutschland und den USA — Lehr- und Anwaltstätigkeit mit schriftstellerischen Arbeiten auf dem Gebiete des internationalen Strafrechts, der Außenpolitik und des Entschädigungsrechts.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband u. Seiten gebräunt u. leicht angestoßen, Innendeckel fleckig, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, 68er

nach oben