homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Kroeger, Matthias: Themenzentrierte Seelsorge

Dies ist ein second-hand Artikel

  Kroeger, Matthias: Themenzentrierte Seelsorge.
  Preis: 11,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 222 S.
Kohlhammer, 1973
ISBN: 3-17-001391-2
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3023

Klappentext:
Das vorliegende Buch führt ein in zwei Grundmethoden sozial-kommunikativer Arbeit: Das Konzept klientenzentrierter Beratung, das in Deutschland bisher in einer Variante als »Gesprächspsychotherapie« bekannt geworden ist, wird hier in seinen ursprünglichen theoretischen und einstellungsmäßigen Zusammenhängen beschrieben.
Die zweite Methode ist, von wenigen Aufsätzen abgesehen, in Deutschland überhaupt noch nicht dargestellt worden. Es handelt sich um das themenzentrierte, interaktionelle Konzept, das als living-learning-Methode zur Strukturierung themen- und aufgabengebundener Gruppenarbeit in Teams, Organisationen, Schulen und sonstigen Unterrichtsgruppen entwickelt wurde.
Beide Methoden werden auf Probleme und Möglichkeiten aktueller Seelsorge reflektiert.

MATTHIAS KROEGER - geboren 1935 - ist nach Promotion (1964) und Habilitation (1967) Wissenschaftlicher Rat und Professor am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Hamburg.

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
I. ÖFFENTLICHE ERWARTUNGEN AN DIE SEELSORGE
II. DIE KLIENT-ZENTRIERTE METHODE NACH CARL ROGERS
1. Was macht ein Gespräch ergiebig?
2. Die Darstellung der Klient-zentrierten Methode nach Carl Rogers
3. Theoretische Hintergründe der Methode
4. Unbehandelte Elemente und Fragestellungen bei Rogers - Entwicklungen in der Methode
III. THEOLOGIE UND PSYCHOTHERAPIE
1. Es gibt das Thema der Theologie!
2. Wie gibt es das theologische Thema?
3. Wer kann das theologische Thema wahrnehmen?
4. Chancen der Institution
IV. DIE THEMENZENTRIERTE INTERAKTIONELLE METHODE NACH RUTH COHN
1. Die Darstellung der Methode
2. Der Umgang mit dem Thema
3. Verwendbarkeit der Methode
4. Das Themenprinzip in der Seelsorge
V. THEOLOGISCHE FOLGEN DER THEMENZENTRIERTEN INTERAKTIONELLEN METHODE
1. Der gesellschaftliche Zustand theologischen Redens
2. Die Handhabung der Subjektivität im Stil der Rede
3. Theologische Urteilsfindung als Prozeß
4. Soziale Sprachbegabung als kritische Grenze

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband gebräunt, Folienkaschierung tlw. abgelöst, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, 68er

nach oben