homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Spielmann, Heinz (Red.): Internationale Plakate 1871 - 1971

Dies ist ein second-hand Artikel

  Spielmann, Heinz (Red.): Internationale Plakate 1871 - 1971. Haus der Kunst München 9. Okt. 1971 - 2. Jan. 1972
  Preis: 6,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, ohne Seitenangabe
Haus der Kunst, 1971
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 4090

Vorwort:
Die Ausstellungsleitung Haus der Kunst München e.V. nimmt zu einem Zeitpunkt, zu dem das Plakat ein weites Interesse findet, die Erinnerung an das erste Bildplakat von künstlerischem Rang, Fred Walkers „Woman in White" aus dem Jahre 1871, zum Anlaß, eine Übersicht über die Kunstgeschichte des Plakats zu geben.
Der Versuch, einhundert Jahre nach dem Anschlag des ersten wichtigen und erfolgreichen Bildplakates eine Kunstgeschichte des Plakats — und nicht nur eine zeitgeschichtliche oder didaktische Dokumentation mit Hilfe des Plakats — vorzuführen, begegnet Schwierigkeiten besonderer Art.
Einige Plakate, die ein fester Bestandteil einer solchen Kunstgeschichte sind, waren für diese Ausstellung trotz aller Bemühungen nicht zu beschaffen. Außerdem konnte naturgemäß aus der Plakatflut eines Jahrhunderts nur ein Bruchteil ausgewählt werden.
Dieser Versuch einer Kunstgeschichte des Plakats hätte ohne die Unterstützung durch die großen Plakatsammlungen der Welt nicht unternommen werden können. Der Anzahl und dem Rang nach ist die von Justus Brinckmann begründete und von dem Organisator dieser Ausstellung während der letzten zehn Jahre zur Gegenwart hin umfassend erweiterte Plakatsammlung des Museums für Kunst und Gewerbe unter den Leihgebern an erster Stelle zu nennen. Der Leiter der modernen Abteilung des Hamburger Museums Dr. Heinz Spielmann hat die Ausstellung konzipiert, wissenschaftlich bearbeitet und eingerichtet.
Die Fortschritte in der Information über Plakate, die diesem Katalog zugute gekommen sind, wären im Hinblick auf manche Daten und Fakten ohne die Förderung durch die Fritz Thyssen-Stiftung nicht zu erzielen gewesen.
Vor allem der in Hamburg und Berlin bearbeitete Bestandskatalog der frühen Plakate in deutschen Sammlungen, dessen erster Band bald vorliegen wird, hat die wissenschaftliche Arbeit an der Kunstgeschichte des Plakats vorangebracht.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband u. Seiten leicht gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, 68er

nach oben