homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Brod, Max: Streitbares Leben

Dies ist ein second-hand Artikel

  Brod, Max: Streitbares Leben. Autobiographie
  Preis: 3,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 332 S.
Kindler Taschenbuch, (1960)
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3525

Klappentext:
MAX BROD, geboren 1884 in Prag, ist aus der deutschen Literaturgeschichte unseres Jahrhunderts nicht wegzudenken. Selbst ein erfolgreicher, in seinen Anfängen dem Expressionismus nahestehender Autor von Romanen, Dramen, Gedichtbänden und Essays, hat er sich mit der Erschließung der Werke Franz Kafkas und als dessen Biograph große Verdienste erworben. Brod, der sich stets zum Zionismus bekannte, lebt seit 1939 im heutigen Israel.
Streitbares Leben ist die Autobiographie eines großen Humanisten und Schriftstellers, zugleich ein ungewöhnlich anschaulicher Beitrag zur Geschichte der Literatur und Kunst unserer Zeit: Brod verbindet kluge politische und geistesgeschichtliche Analysen mit einfühlsamen Charakteristiken bedeutender Zeitgenossen, die ihm begegnet sind, wie Kafka, Werfel, Einstein, Rilke, Thomas Mann u.a.m.

Inhaltsverzeichnis:
ERSTER TBIL: BIS ZUM ERSTEN WELTKRIEG
- Vokativ
- Der junge Werfel
- Freundschaft und erste Konflikte – Werfels kaustische Witze
- Das Erscheinen des »Weltfreundes« und die Folgen
- Judentum als Problem
- Der große Polemiker. Die bewegte Zelt bis in die Anfänge des Ersten Weltkrieges
- Kriegsbeginn 1914
ZWEITER TEIL : VOM ANFANG AN. EIN RÜCKBLICK UND FORTFÜHRUNG DES BERICHTS
- Kinderzeit
- Kinderfreundschaften
- Studentenzeit - Liliencron, Salus, Leppin, die »Halle«
- Leben mit Franz Kafka
- Bekanntschaft mit Gustav Meyrink
- Begegnungen an der Hochschule - Philipp Frank, Einstein, Alfred Weber, Christian von Ehrenfels, Hugo Bergmann
- Rund um die »Generation des Trotzdem« Heinrich Mann, Franz Blei, Robert Walser, Gäste in Prag: Max Reger u.a.
- Heinrich Mann
- Franz Blei
- Robert Walser
- Gäste in Prag: Max Reger u. a.
- Entdeckungen - Adolf Schreiber, Carl Nielsen, der Schwejk, Janacek
- »Der gute Soldat Schwejk«
DRITTER TEIL: DIE RETTUNG
- Aufbruch
- Ein neues Dasein
- Das Bleibende
PERSONENREGISTER

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband gebräunt, Besitzervermerk auf Schmutztitel, Seiten leicht gebräunt, einige Seiten mit l. Bleistift-Anstreichungen, Schnitt l. fleckig, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: jüdisch, Vorkriegszeit

nach oben