homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Hacker, Friedrich: Terror

Dies ist ein second-hand Artikel

  Hacker, Friedrich: Terror. Mythos - Realität - Analyse
  Preis: 1,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Hardcover, 424 S.
Verlag Fritz Molden, 1973
ISBN: 3-217-00513-9
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Österreich; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 20239

Klappentext:
Terror und Terrorismus, zur Geißel der Menschheit geworden, können jeden zu jeder Zeit an jedem Ort treffen. Ihre Ursachen und Hintergründe, aber auch die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Bekämpfung zeigt Friedrich Hacker, Autor des Werkes „Aggression", in seinem neuen Buch auf.
Die raffinierte Originalität der Planung terroristischer Akte und ihre „heroische" Ausführung, das Image ihrer Allmacht und Allgegenwart schlägt potentielle Terroristen und Terrorisierte geichermaßen in Bann.
Das wurde nie deutlicher als beim Attentat des „Schwarzen September" im Olympischen Dorf von München. Es enthüllte die Ohnmacht der Macht und verstärkte den Ruf nach wirksamer Terrorismus-Bekämpfung.
Um aber das Entstehen von Terror und Terrorismus verhindern und Terroristen wirkungsvoll bekämpfen zu können, müssen die Ursachen des Phänomens, seine Hintergründe und Wirkungen in ihrer wechselseitigen Abhängigkeit zur Kenntnis gebracht und genommen werden, ohne daß man selbst der terroristischen Einschüchterung zum Opfer fällt.
Genau das ist der Zweck des neuen Buches. Ansatzpunkt ist die Münchner Olympia-Tragödie. Das Material, das Hacker in Kairo, Beirut und Jerusalem, bei Gesprächen mit den Männern des deutschen „Krisenstabes" und mit führenden Persönlichkeiten der UNO in New York recherchierte und hier verarbeitet, gibt der fundierten Analyse brisante Aktualität.

PROF. DR. MED. FRIEDRICH HACKER, geboren 1914 in Wien, promovierte 1939 in Basel, ging 1940 in die USA (Columbia University, Menninger Clinic usw.), seit 1945 Chef eigener Kliniken in Beverly Hills und Lynwood, Kalifornien. Gründer und Leiter der Hacker-Foundation, Professor für Psychiatrie an der Universität von Süd-Kalifornien. Präsident der Sigmund-Freud-Gesellschaft in Wien.

A.d. Inhalt:
Am Beispiel München - Die Gelobten Länder - Identität und Wir-Gefühl - Macht und Ohnmacht des Schreckens - Verbrechen, Irrsinn, Fanatismus - Gegebene Illusionen - Erschaffene Realitäten

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU., dieser gebräunt, leicht eingerissen, mit l. Randläsuren u. Kaschierung tlw. l. gelöst, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, 68er

nach oben