homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Dedecius, Karl: Die Dichter Polens

Mit diesem Brevier mit seinen hundert Autoren, den dazugehörigen Informationen zu Leben und Werk und hundert Leseproben wird der Versuch unternommen, die polnische Literatur vom Mittelalter bis heute als ein Ganzes zu überblicken.   Dedecius, Karl: Die Dichter Polens. Hundert Autoren vom Mittelalter bis heute
  Preis: 2,45 €

Neubuch,
Paperback, 239 S.
suhrkamp taschenbuch, 2001
Ehem. geb. Preis: 9,00 €
ISBN: 3-518-39088-0
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Polen; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 230

Klappentext:
Wie könnte der Leser auf das Abenteuer mit der polnischen Literatur und ihrer Geschichte auf angenehmere, vergnüglichere Weise vorbereitet werden? Mit diesem Brevier mit seinen hundert Autoren, hundert gezeichneten Porträts, mit den dazugehörigen Informationen zu Leben und Werk, mit hundert Leseproben wird der Versuch unternommen, die polnische Literatur vom Mittelalter bis heute als ein Ganzes zu überblicken, indem ihre Stellvertreter im literarischen, historischen und sozialen Zusammenhang gezeigt werden.
Das kulinarisch aufbereitete Buch ist eine Einladung zur Besichtigung einer Galerie von Ahnen und Zeitgenossen. Was sich hier als Profil zu erkennen gibt, wird die Polnische Bibliothek ausführlich präsentieren: in Brevieren, Romanen, Chroniken, Gedichten.

Zustandsbeschreibung:
OBr., verlagsfrisch und ungelesen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: slawisch, Gegenwart

nach oben