homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Giehse, Therese:
«Ich hab nichts zum Sagen»
1.45 €

Rischbieter, Henning:
Bertolt Brecht II
1.45 €

Knopf, Jan (Hg.):
Brecht-Journal
1.95 €

Knopf, Jan (Hg.):
Brecht-Journal 2
1.95 €

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Knopf, Jan (Hg.): Bertolt Brechts "Terzinen über die Liebe"

Die Schönheit von Brechts Versen, ihre nachhaltige Wirkung und der Vergleich mit lyrischen Bearbeitungen desselben Stoffs aus sechs Jahrhunderten beweisen: die Terzinen über die Liebe gehören ins Pantheon der Weltliteratur.   Knopf, Jan (Hg.): Bertolt Brechts "Terzinen über die Liebe".
  Preis: 1,95 €

Neubuch,
Paperback, 86 S.
edition suhrkamp, 1998
Ehem. geb. Preis: 6,50 €
ISBN: 3-518-12059-X
Lieferbarkeit: sofort

Land: Deutschland; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 556

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Giehse, Therese: «Ich hab nichts zum Sagen»
Rischbieter, Henning: Bertolt Brecht II
Knopf, Jan (Hg.): Brecht-Journal
Knopf, Jan (Hg.): Brecht-Journal 2

Klappentext:
Für das Gedicht von >Kranich und Wolke< gebe er die Literatur sämtlicher zeitgenössischer Literaten hin, urteilte Karl Kraus 1932 über Bertolt Brechts Terzinen über die Liebe, und 1950 nannte sie Gottfried Benn »die schönsten« Verse, die »ihn durch die Jahre begleitet haben«.
Brechts bisher unter dem Titel Die Liebenden bekanntes Gedicht nimmt einen Stoff aus Dantes Divina Commedia auf, nämlich die tödliche Liebesepisode zwischen Francesca und Paolo Rimini.
Damit stellt er sich in eine lange »intertextuelle« Reihe: Diese beginnt mit der verhängnisvollen Lektüre des Lancelot du Lac durch Francesca und Paolo, führt von Dante aus durch die Weltliteratur und endet (vorläufig) mit Brechts Terzinen über die Liebe.
Der vorliegende Band dokumentiert daß Kunst vermag, »die Schönheit in ihrer reitzenden Gestalt«, wie Johann Jacob Bodmer 1741 zu Dantes Francesca-Darstellung formulierte, so abzuschildern, »als ob der Vorwurff derselben in der nackenden Natur vor Sinnen geleget wäre«.
Die Schönheit von Brechts Versen, ihre nachhaltige Wirkung und der Vergleich mit lyrischen Bearbeitungen desselben Stoffs aus sechs Jahrhunderten beweisen: die Terzinen über die Liebe gehören ins Pantheon der Weltliteratur.

JAN KNOPF, Professor in Karlsruhe und Leiter der dortigen Arbeitsstelle Bertolt Brecht, hat bei der >Großen kommentierten Berliner und Frankfurter Ausgabe< der Werke Brechts u.a. die Gedichte-Bände betreut; im Suhrkamp Verlag erschien zuletzt sein Band Gelegentlich: Poesie. Ein Essay über die Lyrik Bertolt Brechts (1996).

Zustandsbeschreibung:
OBr., verlagsfrisch und ungelesen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Vorkriegszeit

nach oben